Jetzt Informationen anfragen

PUBLIREPORTAGEN BERICHTEN
ÜBER LOTTNER AG

Für Gewerbe, Industrie und Private bietet die Lottner AG Gesamtlösungen für die Entsorgung fast sämtlicher Wertstoffe und bringt diese zurück in den Kreislauf. Zum 120-jährigen Jubiläum wurde der Recyclingpark erneuert.

Schon frühmorgens herrscht auf dem Areal der Lottner AG an der Schlachthofstrasse an der Grenze zu St. Louis Hochbetrieb. Lastwagen rollen an und fahren tonnenweise Material in den Recyclingpark. Auch Lieferwagen von Klein- und Mittelbetrieben sowie Private in Autos und Veloanhängern bringen ihre Wertstoffe zur Lottner AG. «Der Recyclingpark ist eine Annahmestelle für alle und fast alles. Wir nehmen Wertstoffe von KMU‘s und Privaten an und sind speziell auf deren Bedürfnisse ausgerichtet», betont Geschäftsführer Philippe Moser.

Bedürfnissen entgegenkommen
Auf das 120-jährige Firmenjubiläum hin investierte die Lottner AG in die Erneuerung des Recyclingparks. Davon profitieren die Kunden, erklärt Philippe Moser. «Die Annahmestellen für Gewerbe und die Private sind jetzt räumlich getrennt. Beide haben unterschiedliche Bedürfnisse, denen wir dank der Erneuerung noch mehr Rechnung tragen.» Den Unternehmern müsse es vor allem schnell und unkompliziert gehen. Für die Privaten ist das Entsorgen im beeindruckenden Recyclingpark auch ein Erlebnis.

Mehr als Papier und Karton
Der Grossteil dessen, was im Recyclingpark abgegeben wird, führt die Lottner AG über Vertriebsstellen in den Kreislauf zurück. So werden aus Holz, Kunststoff, Textilien, Bauschutt, Grünschnitt, Glas, Metall, Styropor, Alteisen, Papier und Karton sowie Speise- und Rüstabfällen wertvolle Rohstoffe, die in verschiedenster Weise wieder verwendet werden. «Es ist unsere grosse Stärke, dass wir nahezu alle Arten von Wertstoffen annehmen und weitergeben können», so Moser.

Geführte Rundgänge
Die betrieblichen Abläufe im Recyclingpark sind beeindruckend. Das nachhaltige Denken und Arbeiten ist vorbildlich. Die Verantwortlichen geben in geführten Rundgängen durch das Areal Schulklassen und Vereinen die Eindrücke weiter und erklären, wie aus Wertstoffen wichtige Rohstoffe entstehen.

Zum Artikel (Vogel Gryff; PDF)

Erstellt am: 29.09.2016 | von Reisswolf