pressfahrzeug

Umleerverfahren in unserem Pressfahrzeug

REISSWOLF Schweiz verfügt über mehrere Fahrzeugtypen die unsere Logistik flexibel und konkurrenzfähig halten. Unsere Fahrzeugtypen sind alle mit kontinuierlicher GPS-Überwachung mit Fahrzeugzustandmeldung ausgestattet.

So läuft das Umleerverfahren mit unserem Pressfahrzeug ab:

Beim Umleerverfahren werden die gefüllten Sicherheitsbehälter „vor Ort” unter strikter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen in eines unserer speziell ausgerüsteten Fahrzeuge entleert. Diese Fahrzeuge erfüllen alle gängigen Sicherheitsstandards, ebenso die Vorkehrungen für unbefugtes Öffnen der Sicherheitsbehälter (zugriffssichere elektronische Verriegelung), die Behälter werden elektronisch im geschlossenem Raum im Heck des Fahrzeuges entriegelt und geleert. Die Akten werden in der Presskammer verpresst. Kein Zugriff zu diesen Akten ist möglich. Die Akten sind während des ganzen Transportes absolut unzugänglich und sicher geschützt. Für die Entleerung des Fahrzeuges muss der Fahrzeugheckteil mit einer codierten Fernsteuerung (welche immer im Betrieb verbleibt) angehoben werden und die schutzbedürftigen Akten werden anschliessend im Hochsicherheitsbereich des Aktenvernichtungsbetriebes ausgestossen.

Vernichtung

Beim Umleerverfahren entleert das Pressfahrzeug den Inhalt unmittelbar im Sicherheits-/Schredderraum im Flachbunker vor dem Aktenschredder. Schredderraum und Schleuse sind ständig kameraüberwacht. Ein Grobschredder schneidet das eingefüllte Material auf, ein darunter angeordneter Wirbulator verwirbelt es, und in der dritten Stufe kommt es zum Feinschnitt. Die Schredder mit Zuführbändern sowie die nachgeschaltete Ballenpresse arbeiten vollautomatisch.

Das Reisswolf-Vernichtungszertifikat

Dieses Vernichtungszertifikat bestätigt Ihnen zum Schluss, dass das uns überlassene Schriftgut unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen (DSG) sofort nach Eingang ohne Zwischenlagerung rückinformationssicher vernichtet wurde.

Stoffkreislauf

Das fein geschnittene und datenschutzkonform vernichtete Material wird in einer Presse zu Grossballen gepresst, das als Rohstoff seinen Weg in den Stoffkreislauf des Papierrecyclings findet. Lagerung und Vermarktung des in Ballen fest gepressten Datenschutzmaterials werden von den räumlich unmittelbar angeschlossenen Recyclingbetrieben der Paprec-Gruppe übernommen.